Seine Prognose für den Winter 2015/16 traf der Mann aus Benediktbeuren bereits im August in einem Interview mit dem Tölzer Kurier. Und den ersten Schnee sagte Haslinger tatsächlich für Mitte Oktober voraus. Glaubt man dem Wetterpropheten, setzt sich der Winter aber nicht sogleich in Deutschland fest. Bis weit in den Dezember hinein erwartet er immer wieder Schneeflauten, auch auf „weiße Weihnachten“ müsse man verzichten. Doch für Januar und Februar sagt der frühere Almwirt den „Winter des Jahrhunderts“ voraus.

(FAZ.net: Prognose für Winter 2015/16 – Droht ein Rekordwinter?)

Advertisements